13 Kommentare zu “Abschiedsbrief an meinen bösen Hautkrebs.

  1. Pingback: Selbstgeschriebenes eine kleine Auswahl « zentao blog über zen + anderes

  2. Wenn Du NIE Wieder was von Krebs wissen willst dann musst Du das Buch “Eine Welt ohne Krebs” – Aut. Griffin – Ich bin heute aus den KKH gekommen mit einen riesiges Loch in die Nase und sag… Nie Wieder…

    Gefällt mir

  3. Lieber Zentao,

    ich wünsche dir von Herzen, dass es damit ausgestanden ist.
    Ein Abschiedsbrief ist eine sehr gute Idee, um das Ganze zu verarbeiten. Schön, dass du uns daran teilhaben lässt.

    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

  4. Liebe Dori
    Ich freue mich für Dich das auch Du mit Deinem Krebs Frieden schliessen konntest. Auch wenn wir schneiden müssen, ist es Doch immer ein Schnitt ins eigene Fleisch, eine Auseinandersetzung mit unseren Urängsten und erst wenn wir diese lernen zu akzeptieren und auch lernen damit umzugehen und lernen uns selber so zu akzeptieren, wie wir nun mal sind. Ohne diese ewige Selbstverurteilung ist das Leben wesentlich einfacher.Ich habe mich bisher immer um dieses Thema Krebs gedrückt, bis ich selber einen hatte. Ich glaubte immer das passiert doch nur den anderen.Wir wissen nie welche Erfahrungen wir noch machen müssen (dürfen) um zu dem Menschen zu werden, der wir am Ende sein werden.
    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  5. Lieber Zentao,

    mein Karzinom, welches genau morgen vor einem Jahr aus meiner Brust entfernt wurde, hatte auch einen Namen. Ich habe ihm gesagt, dass es nicht die leiseste Chance hat zu überleben. Und das hat es auch nicht.

    Ich habe die Simonton-Methode erst nachher kennengelernt, fand aber die Entspannungs- und Visualisierungs-Übungen schön und mache sie heute noch ab und zu.

    Liebe Sonnengrüße
    Dori

    Gefällt mir

  6. Liebe Josephine
    das mit Deiner Tante tut mir Leid,aber so ist das Leben, wir alle gehen unseren Weg, wie dieser verlaufen wird, entscheiden wir irgendwann, auf diesem Weg, immer selbst. Was können wir aus dem Verhalten von Deiner Tante Lernen? Dass wir es irgendwann versuchen,es besser zu machen.
    Liebe Grüsse zentao

    Liebe Gaba
    ich kenne die Simonton Methode schon eine Weile, aber in diesem Fall, war das einiges zu Spät,es war mir zu riskant, noch länger zu warten. Zu dem wenn man so eine Methode anwendet, dann muss man auch die richtigen Lehrer und die richtigen Ärzte haben, und dann muss man das sehr Konsequent anwenden. Usw.

    Ich selber habe vor vielen Jahren, die Universal-Energie Heilmethode von Luong Minh Dang einem Vietnamesen aus Amerika. Diese Human Yoga ist Weltweit tätig. Wie alle dies Spirituellen Kursen, am beginn sind sie enorm günstig und je höher man aufsteigt kostet das sehr viel Geld und die Kursteilnehmer werden abhängig. Irgend wann bei Stufe 5 habe ich aufgehört. Ich wende diese Methode immer noch an,für mich, meine Familie und meine Freunde.Diese Methode funktioniert recht gut. Es ist wie alle diese Methoden, eine Hilfe zur Selbsthilfe.Aber alle dies Methoden haben irgend wo ihre Grenzen und wer nur auf Spirituelle Hilfe setzt ist, ganz ein bisschen blauäugig.
    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  7. Lieber zentao,
    Du hast meinen uneingeschränkten Respekt für die Art und Weise, wie Du mit dieser Erkrankung umgehst. Ein Abschiedsbrief ist nach meiner Auffassung eine hervorragende Art, dem Störenfried unmissverständlich klar zu machen, dass er an der falschen Adresse ist.
    Was die Simonton Methode betrifft, habe ich großartige Ergebnisse sehen dürfen. Möglicherweise war das einfach nicht Dein persönlicher Weg. Ich freue mich, dass Du Deinen Weg gefunden hast und sende viel Licht und Liebe.
    Ich wünsche Dir das Beste, wie immer es für Dich aussehen mag.
    Alles Liebe
    Gaba

    Gefällt mir

  8. Lieber zentao,

    vor fast einem Monat ist meine Tante an Krebs gestorben. Als er diagnostiziert wurde, war er schon so weit fortgeschritten… Es war Darm- und Leberkrebs, also nicht offensichtlich. Vielleicht hätte sie noch leben können, wenn sie nicht solches Misstrauen zu Ärzten und Heilpraktikern gehabt hätte – und sicherlich auch Angst! Ich wünsche Dir auch Alles Gute und dass Deine Auseinandersetzung mit ihm eine endgültige sein möge!
    Liebe Grüße
    Josephine

    Gefällt mir

  9. Liebe Andrea und Elisabeth und auch lieber Rayner,
    ich danke Euch für Eure liebevollen Kommentare, aber das sind halt einmal die Überraschungen die das Leben für uns bereithält das geht allen, mehr oder weniger so. Die Frage ist wie reagieren wir darauf? Der Krebs ist in allen von uns vorhanden. Meisten schlafend, bis irgend ein Ereignis den Krebs aktiviert. Je älter wir werden besteht leider für alle diese Gefahr. Wir dürfen uns einfach nicht vor lauter Angst in die Hosen machen.Das Leben ist schön, erst recht.
    viele Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  10. Lieber Zentao,
    welch gute Idee, diesen Abschiedsbrief zu schreiben! Erst namenlos, unansprechbar, dann ein Name, der an das köstliche Kraut erinnert, aber wenigstens hat er jetzt einen Namen und kann ganz offiziell verabschiedet werden! Ich wünsche dir von Herzen, dass er sich nie wieder blicken lässt!!!
    Alles LIEBE und GUTE von Elisabeth

    Gefällt mir

  11. Lieber Zentao, ich bin tief beeindruckt, wie Du mit Basilum umgehst, gedanklich und hier auch mit Worten. Einen Abschiedsbrief zu schreiben…Ich wünsche Dir von Herzen, dass alles ausgestanden ist und wünsche Dir die beste Gesundheit. Liebe Grüsse Andrea

    Gefällt mir

  12. Lieber zentao, schön dass Du Deine Erfahrung teilst und Mut machst, sich auch mit Krebs auseinander zu setzen. Ich drücke Dir die Daumen, dass es für Dich ausgestanden ist. LG Rainer

    Gefällt mir

  13. Pingback: Startseite « zentao blog über zen + anderes

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.