4 Kommentare zu “Atem und Schmerzen

  1. sehr treffend, was Du schreibst.. vielen Dank dafür!.. hab auch seit vielen Jahren Schmerzen und weigere mich ebenso Chemikalien dagegen einzunehmen.. es geht.. mit Achtsamkeit für mich selbst..
    braucht halt Zeit, die der “moderne” Mensch sich selten nimmt bzw. nehmen kann/will.. schnell ne Pille :(.. und weiter funktionieren.. bis irgendwann dann der große Knall kommt.. besser vorher agieren..
    Alles Gute für Dich und schmerzfreie Zeiten wünsch ich Dir! Sorge gut für Dich, aber das tust Du :), wie wir hier lesen können!
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  2. Pingback: Startseite + Informationen « zentao blog über zen + anderes

  3. Lieber zentao, vielen Dank für Deine wertvollen Gedanken zu diesem Thema, das sicher viele Menschen interessieren wird. Ja alles was ich unterdrücke, kommt schlimmer oder an anderer Stelle wieder hoch. Alles, wogegen ich mich wehre, erzeugt Gegendruck… So ist diese Atemübung wirklich der gute Weg, mit Schmerzen umzugehen… Ich hab das mal beim Zahnarzt gemacht und dabei ein kleines ReimMantra entwickelt: “Es geht mir gut und er weiss, was er tut.” Es ging mir damit und mit dem Atmen wirklich viel viel besser und die Schmerzen waren absolut erträglich und bald vorbei…

    Ich wünsche Dir schmerzfreie Tage und ganz viel Luft zum Atmen, liebe Grüsse Andrea

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.