9 Kommentare zu “Fleisch oder Gemüse ?

  1. Pingback: Sieben unverbissen vegetarische Lesetipps » Unverbissen vegetarisch

  2. Hallo Gerda
    Willkommen auf meinem Blog und Danke fürs abonnieren, es freut mich, dass Dir mein Blog gefällt.
    liebe Grüsse zentao

  3. Wirklich interessanter Bericht, dankeschön. Muss man erstmal verarbeiten. Generell finde ich diese Seite gut zu lesen. Hab den Blog abonniert!

    Danke!

  4. Pingback: Startseite + Informationen « zentao blog über zen + anderes

  5. Hallo Irene
    wie Recht Du hast…..der erste Schritt ist, bessere Qualität zu kaufen und daran müssen wir alle arbeite. Wie schnell hat man wieder eine billig Acktion gekauft…
    Das mit den Kindern ist doppelt dragisch… weil wir es ja vorleben.
    Liebe Grüsse zentao

  6. Ich denke ebenfalls das Nutztierhaltung eine schlimme Sache ist. Ich frage mich, woher der Mensch sich das Recht nimmt Tiere zu seinem Gebrauch auszunutzen und unter unwürdigen Bedingungen leben zu lassen.
    Die Natur sollte genutzt jedoch nicht vollkommen ausgeschöpft und verbraucht werden.
    Fleisch von Tieren aus artgerechter Haltung ist nicht nur besser für die Tiere sondern auch für uns Menschen….Heutzutage ist doch fast jeder Mensch in der westlichen Welt übergewichtig. Selbst Kinder sind bereist betroffen…

  7. Liebe Claudia
    ich gebe Dir recht, diese Massentierhaltung ist eine Sauerei und muss verboten werden. Die Tiere die vom Menschen zu Nutztieren domstiert wurden, wären wirklich unfähig in freier Wildnis zu leben. Ich bin auch überzeugt, dass wenn die Fleischqualität steigt durch artgerechte Haltung und wenn die Menschen bereit sind mehr dafür zu bezahlen, wird automatisch auch weniger Fleisch gegessen. Bei uns zu Hause, gab es früher auch nur einmal in der Woche Fleisch. Das Fleisch ist heute zu billig und jeder kann es sich täglich leisten. Was nichts kostet ist in der Regel auch nichts wert.
    Wir müssen den Menschen wieder ein Bewusstsein, für gutes Essen und gute Qualität geben. Es ist heute schon so, dass Milch und Milchprodukte von vielen nicht mehr vertragen wird. Das Gemeine ist, die Industrie bringt bereits Lactosefreie Milchproduckte auf den Markt, damit ja niemand seinen Lebensstiel verändern muss. Die Dummen werden sich weiter von der Industrie für dumm verkaufen lassen und die Produkte weiter kaufen. So oder so, das Geschäft geht weiter.
    Es bleibt jedem selber überlassen, wie er/sie sich entscheiden.
    Liebe Grüsse Erwin (zentao)

  8. Schöner Artikel – und herzlichen Dank für die Erwähnung!!

    An einer Stelle muss ich widersprechen: Es ist nicht zu befürchten, dass bisherige “Nutztiere” sich irre vermehren, wenn alle (=total utopisch!) Vegetarier würden. Im Gegenteil ist es so, dass es diese Tiere nur massenhaft gibt, WEIL wir soviel Fleisch und Milchprodukte konsumieren. In Brasilien wird der Regenwald abgeholzt, um Platz für die lukrativen Rinder zu haben. Von selber würde das kein Rind schaffen: es lebt nur da, wo es artgerechten Lebensraum findet – und solche “Wildnis” gibt es heute kaum noch.

    Und denke an die Millionen Rinder, Schweine und Hühner in den engen Massenställen: Gäbe es diese Massentierhaltung nicht mehr, würden wir doch nicht etwa von Hühnern und Schweinen aus den Städten verdrängt… Es gäbe schlicht nicht mehr so viele, sondern nur in einer Zahl, wie sie unter artgerechten Bedingungen in einer begrenzten, zu diesem Zweck bestimmten Areal biologischer Landwirtschaft Platz fänden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.